„Gute Räder sind ein Alleinstellungsmerkmal“

Aug 9, 2019 | Leichttransport

Seit fast 25 Jahren liefert STARCO Felgen, Reifen und Schläuche an den britischen Schubkarrenhersteller Walsall Wheelbarrows – eine Partnerschaft, die Wachstum und Entwicklung für beide Seiten bietet.

In den 1940er-Jahren wurden in Großbritannien erstmals Stahl-Schubkarren von der Familie Thacker hergestellt. Das Familienunternehmen nutzte den wirtschaftlichen Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg, heute leiten die zwei Enkel des Schubkarrenvisionärs, Simon und Jonathan Thacker, das in den West Midlands in England ansässige Unternehmen.

„STARCO findet für uns für jedes Problem eine passende Lösung. Das Unternehmen kennt unseren Betrieb und unsere Lieferkette und ist in der Lage, schnell zu reagieren“, erzählt Jonathan Thacker, Operations Director bei Walsall Wheelbarrows. Zudem betont er, dass das gegenseitige Vertrauen der Schlüssel für eine gute Zusammenarbeit sei. „Weil ich mich voll und ganz auf Mike, Phil und Emma von STARCO verlassen kann, bleibt mehr Zeit für andere Dinge.“

Bei Walsall, dem einzigen Produktionsstandort für Schubkarren im Vereinigten Königreich, können täglich bis zu 3.500 Schubkarren produziert werden. STARCO beliefert das Unternehmen mit Schlauch- und Luftreifen sowie dem beliebten pannensicheren STARCO Flex iCore2 Schubkarrenreifen und ist seit Gründung des Unternehmens 1994 einer der wichtigsten Zulieferer.

„Unsere Beziehung hat sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt. Ich schätze sehr, wie wir uns gegenseitig ergänzen und in der Produktentwicklung zusammenarbeiten“, sagt Mike Andrews, Manufacturing Director bei STARCO DML, Hersteller der pannensicheren Reifen und enger Entwicklungspartner von Walsall.

Hauptaufgabe bei Thacker sei stets gewesen, das Gewicht der Reifen sowie die Produktionskosten zu reduzieren. Sie diente als Grundlage für die Entwicklung der leichten und hochwertigen Felgen- und Reifenlösung STARCO iCore.

„Wir sehen uns immer zuerst an, wo das Problem entsteht, und entwickeln uns von dort aus weiter“, berichtet Thacker. Ein Beispiel: Um mit den niedrigen Löhnen in China konkurrieren zu können, wurde die Fertigungslinie automatisiert. Auch das Problem zu schwerer oder zu teurer Reifen und des Druckverlusts in Luftreifen der „Barrow-in-a-box“-Schubkarre galt es zu lösen.

„STARCO findet für uns für jedes Problem eine passende Lösung. Das Unternehmen kennt unseren Betrieb und unsere Lieferkette und ist in der Lage, schnell zu reagieren. Weil ich mich voll und ganz auf Mike, Phil und Emma von STARCO verlassen kann, bleibt mehr Zeit für andere Dinge.“

„Bei unserem Barrow-in-a-box-Konzept verbürgen wir uns für höchste Qualität bei jedem Produkt. Mit den pannensicheren Reifenlösungen können wir zu 100 Prozent sichergehen, dass die Reifen in Ordnung sind, selbst wenn der Kunde sie über längere Zeit auf Lager hält.“

Die beliebte „Barrow-in-a-box“-Schubkarre wird mittlerweile mit dem STARCO Flex iCore Reifen ausgestattet, den Walsall als den Titan unter den pannensicheren Universalreifen anpreist.

„Wir haben fast 10 Jahre benötigt, um unseren Absatz im Einzelhandel und im Internet zu steigern“, berichtet Thacker – Absatzmärkte, die heute ganz wesentlich zum Umsatz des Unternehmens beitragen. Während Walsall in erster Linie an die Bauindustrie liefert, konnte sich das Unternehmen in den letzten Jahren auch im Einzelhandel etablieren, wo ein anderes Setup für Bereitstellung, Verpackung, Lieferung und Nachfrage der Produkte herrscht.

Aktuell stellen 50 Mitarbeiter und 16 Roboter einen reibungslosen Betrieb des Unternehmens sicher. Nach einem rekordverdächtigen Mai und einem etwas verkaufsschwächeren Juni hofft das Management von Walsall nun auf gutes Gartenwetter für den Rest der Saison und weiteres Wachstum mit seinem Schlüsselpartner STARCO.

„Gute Räder sind ein Alleinstellungsmerkmal für uns, darum sind wir auf einen zuverlässigen Zulieferer angewiesen“, sagt Thacker. „So einfach ist das.“

Über Walsall Wheelbarrows 

Die Walsall Wheelbarrow Company ist ein Familienbetrieb mit über 60 Jahren Geschichte und der letzte Schubkarrenhersteller im Vereinigten Königreich. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter und produziert seine Schubkarren exklusiv im Werk in den West Midlands. Bis zu 3.500 Schubkarren mit dem besonderen Qualitätssiegel „Hallmark of Quality“ verlassen das Werk täglich.

Sales contact

Sales contact

Charly Fontanella

Key Account Manager, Light Transportation 
+49 151 50 900 416
charly.fontanella@starco.com

Media contact

Media contact

Sarah Møller Lundberg

Group Communications Manager
+45 20670077
sarah.lundberg@starco.com

Copadex wird STARCO-Vertriebspartner in Frankreich

Copadex wird STARCO-Vertriebspartner in Frankreich

Von 2020 ab wird eine Auswahl des STARCO-Reifensortiments über das starke Copadex-Netzwerk im französischen Sekundärmarkt verfügbar und über eine schlüsselfertige E-Shop-Lösung leicht zugänglich sein.  Es werden hauptsächlich Reifen für Anhänger und Wohnwagen,...

Neuer Sales Director bei STARCO

Neuer Sales Director bei STARCO

Im Januar 2020 kommt Christian de Wit als Sales Director und Head of Global Sales zu STARCO. Er bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Felgen- und Reifenbranche mit.  Am 1. Januar kommt Christian de Wit als Head of Global Sales zu STARCO. Er untersteht dem CEO...

STARCO Zwillingsrad-Lösungen für Profi-Grip Felgen

STARCO Zwillingsrad-Lösungen für Profi-Grip Felgen

STARCO hat seine Zwillingsrad-Lösung weiterentwickelt, wodurch sie nun für die neue Fendt 900-Serie und CLAAS AXION 900-Hochleistungstraktoren genutzt werden kann. Die Zwillingsrad-Lösung wurde maßgerecht auf die TW Profi-Grip 42’’- und -44’’-Felgen angepasst, die für...